13.11.2016 | Zwölf Atemschutzträger trainieren bei HR-Brandschutz

HR BrandschutzAm Samstag den 12. November bildeten sich zwölf Atemschutzgeräteträger unserer Wehr über mehrere Stunden hinweg am Übungsgelände der Firma HR-Brandschutz in der taktisch richtigen Brandbekämpfung, sowie dem richtigen Umgang mit dem Hohlstrahlrohr weiter.

Herbert Resch und sein Team zeigten uns an verschiedenen Brandstellen die richtigen Vorgehensweisen. Jeder Atemschutztrupp wurde von einem Trainer begleitet, so dass kleine Unklarheiten bzw. Fehlerkorrekturen bereits unter der Brandbekämpfung geklärt und vorgenommen werden konnten.

Der Tag begann um 9 Uhr mit einer kurzen theoretischen Einleitung in die Firmenentstehung, sowie einem Vortrag und eine Theoriekunde über den Aufbau und der Handhabung von Hohlstrahlrohren.
Im nahtlosen Übergang ging es gegen 10 Uhr bereits in die Praxisausbildung. Hierbei wurde uns zu Beginn das richtige Vorgehen durch den sog. Seitenkriechgang trainiert, Erkennen von heißen oder kalten Türen und dem anschließenden richtigen Öffnen.
Anhand eines Raumsimulators wurde die Dauer einer Brandentstehung, der Feuerentwicklung und eine Rauchgasdurchzündung [Flash Over] in sicherem Abstand simuliert. Dies brachte jedem Teilnehmer ein eindeutiges Verständnis zum Feuer.

Nach einem ausgibigem Mittagessen begann die Heißausbildung in und vor dem Übungsobjekt.

Truppweise von einem Trainer begleitet galt es verschiedene Brandstellen in einem Durchgang zu bekämpfen. Angefangen von einem Mülltonnenbrand und das Einfangen und Abschiebern einer Stichflamme, ging es in den ersten Container. Der Auftrag lautete "unklare Rauchentwicklung in einem Industriebetrieb, Personen vermisst". Nach dem richtigen Öffnen der Zugangstüre konnte eine massive Verrauchung des Objekts festgestellt werden. Ziel der Übung war die Personenrettung bei Nullsicht, sowie dem schnellen Entrauchen mittels Hohlstrahlrohr.

Es ging weiter durch eine weitere Türe ins Freie, wo auf die Trupps bereits die nächste Brandstelle, ein Gasflaschenbrand, wartete. Auch dieser wurde mit verschiedenen Tricks bekämpft. HR Brandschutz 2 Ohne Durchzuatmen entzündete sich ein paar Meter weiter ein Pkw in Vollbrand. Auch hier wurde sofort der Kampf gegen die Flammen eingeleitet und abgearbeitet.
Nach gut einer Minute kam ein Passant mit aufgelöstem Verhalten und berichtete dem Trupp dass es in einem Büro brennt und sich noch Menschen darin aufhalten. Gesagt, getan, wurden auch diese Brandstellen im zweiten Container abgelöscht und die Personen gerettet.

Nach dem zweiten Container kam der große Knall!

Eine im Vollbrand stehende Wohnung [Container 3] ebenfalls mit Personen in Gefahr war die letzte Aufgabe des gut 30 minütigen Durchgangs. Diverse Feuerstellen mussten bekämpft werden. Unter teils extremer Hitze kam es mehrfach zu Durchzündungen eines Flash Overs, welche die Trupps regelrecht aufgrund seiner Kraft und der Temperatur auf den Boden zwangen.

Im Namen aller Teilnehmer vielen Dank an HR-Brandschutz mit Team und der Freiwillige Feuerwehr Neustadt an der Donau e.V. für die Unterkunft und Nutzung der sanitären Einrichtungen.

FF Bad Abbach | NEM

Kontakt | Anschrift

Symbol Haus2
Feuerwehr Markt Bad Abbach
Dr.-Franz-Schmitz-Straße 7
D-93077 Bad Abbach
Symbol Telefon2
Telefon: +49 9405 / 34 34
Telefax: +49 9405 / 94 07 57
Symbol Mail2
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Symbol VB
Ansprechpartner
-Vorbeugender Brandschutz-
1. Kommandant, Hr. Mathias Prasch
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beitrittserklärung

Beitrittserklaerung Pic 2.1
Mitglied werden und die Feuerwehr mit nur 15,00 € pro Jahr unterstützen?

Anklicken, downloaden und elektronisch ausfüllen!

Amazon Smile :)

Smile.Amazon1
Das Spendenprogramm von Amazon.com
Pro Einkauf, erhalten wir 0,5% ihrer Gesamtsumme.
Vielen Dank für die Unterstützung!
2019  Feuerwehr Markt Bad Abbach  globbers joomla templates
Wir, die Freiwillige Feuerwehr Bad Abbach e.V., verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
Weitere Informationen Cookies akzeptieren