Aktuelles 2015

 
07.08.2015 | Landwirte sollen Güllefässer mit Wasser befüllen
856406 m3w592h309q75v35137 Gllefass Foto nerthuz 123rf.com Urheber a href httpde.123rf.comprofile nerthuz nerthuz 123RF StockfotoaAufgrund der anhaltenden Trockenheit ist die Gefahr von Wald- und Flächenbränden erheblich angestiegen. Immer wieder kommt es zu Brandereignissen in Gebieten, die mit Fahrzeugen der Feuerwehr nur schlecht oder gar nicht zu erreichen sind.

Zudem ist die zur Verfügung stehende Löschwasserversorgung oftmals begrenzt. Aus diesem Grund werden die Landwirte des Landkreises Kelheim gebeten, zur Verfügung stehende Güllefässer mit Wasser gefüllt bereitzuhalten. Die Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Kelheim und das Landratsamt bedanken sich sehr herzlich für diese Unterstützung.

30.07.2015 | Bayerisches Jugendleistungsabzeichen abgelegt
JLP7Am Freitag den 24.07.2015 fand um 18:30 Uhr die Abnahme des Bayerischen Jugendleistungsabzeichens am Bad Abbacher Feuerwehrgerätehaus statt. Die Feuerwehr Bad Abbach und die Feuerwehr Saalhaupt nahmen teil. Teilnehmer waren Milena Gröller von der Feuerwehr Bad Abbach und Anna Lena Friedl, Lukas Brem, Michael Schmalzl und Philipp Gottswinter von der Feuerwehr Saalhaupt.
Die Prüfung gliederte sich in fünf Einzelübungen, fünf Truppaufgaben und einen theoretischen Teil.
In folgenden Aufgaben mussten die Feuerwehranwärter unter zeitlicher Vorgabe ihr Können, welches sie in wöchentlichen Übungen erlernt haben, unter Beweis stellen.
 
Prüfungsinhalte
 
Einzelübungen:
- Anlegen eines Mastwurfes
- Befestigen einer Feuerwehrleine
- Anlegen eines Brustbundes
- Auswerfen eines Doppelt gerollten C-Schlauches
- Zielwurf einer Feuerwehrleine
 
Truppübungen:
- Kuppeln von 2 Saugschläuchen
- Ankuppeln eines CM-Strahlrohrs
- Zielspritzen mit der Kübelspritze
- Erkennen und Zuordnen von Armaturen, Kupplungen und Zubehör
- Zusammenkuppeln einer 90 m langen C-Leitung
 
Die Abnahme der Bayerischen Jugendleistungsprüfung erfolgte durch die Kreisbrandmeister Christian Knott und Wolfgang Weiß von der Feuerwehrlandkreisführung. Sie gratulierten anschließend den Jugendlichen zur bestandener Prüfung. Dem schlossen sich die Jugendwartin Theresa Geserer aus Saalhaupt und der Jugendwart Karl Fiedler aus Bad Abbach an.
JLP2 JLP3 JLP4 JLP6
(FF Bad Abbach, K. Fiedler)
 
06.07.2015 | Umstellung der Funkrufnamen im Landkreis

Am heutigen Tag werden durch die Integrierte Leitstelle Landshut die Funkrufnamen im Landkreis Kelheim an die neue Funkrufnamenrichtlinie angepasst. Für die Großgemeinde Bad Abbach ändern sich somit folgende Rufnamen.

Funkumstellung

· V-LKW der FF Bad Abbach | Funkrufname NEU → FL Bad Abbach 55/1

· GW-Dekon-P der FF Bad Abbach | Funkrufname NEU → FL Bad Abbach 67/1

· LF10/6 der FF Lengfeld | Funkrufname NEU → FL Lengfeld 42/1

· TSA der FF Dünzling | Funkrufname NEU → FL Dünzling 45/1
  (erst mit der Einführung des Digitalfunk)
 
Anpassung der örtlichen Feuerwehrführung

Zudem werden auch die örtlichen Führungskräfte mit neuen Bezeichnungen versehen. Die ersten Kommandanten sind ab sofort mit der Kennzahl 1 zu rufen. Das gewohnte "8/1" fällt mit dem heutigen Tag weg.
Der Hintergrund hierfür ist die Neuzuteilung der Kennzahl 8 auf eine andere Funktion im Feuerwehrwesen und des Katastrophenschutzes.
 
Den stellvertretenden Kommandanten ist die Kennzahl 2 zugeordnet.
Zug- und/oder Verbandsführer in Funktion, können mit den Kennzahlen 3-5 benannt werden. Dies trifft meist nur bei den größeren Stützpunkt-, Werk-, oder Berufsfeuerwehren zu.
24.07.2015 | Bad Abbacher Jugendfeuerwehrwart ausgezeichnet

Bad Abbacher wird für Zivilcourage von der
Regensburger Polizei belohnt

Belohnung Karl Fiedler

Ein Bad Abbacher wurde wegen seines Einsatzes in mehreren Fällen von der Polizei ausgezeichnet und entlohnt.

Am 10. März 2015 beobachtete Karl Fiedler aus Bad Abbach wie ein Dieb einer älteren Frau die Handtasche aus ihrem Einkaufswagen klaute und flüchtete. Ohne zu zögern nahm er die Verfolgung auf und rief gleichzeitig die Polizei an, um ihr den Sachverhalt zu melden. Nach einer kurzen Verfolgung gelang es dem Bad Abbacher den Dieb zu stellen und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.Nur durch seinen Einsatz konnte der älteren Dame ihre Tasche wieder übergeben werden. 

Schon in den Jahren 2010 und 2012 hatte Karl Fiedler die Polizei bei der Festnahme eines Ladendiebes und bei der Ergreifung eines Räubers unterstützt und Bürgersinn bewiesen. 

Nun wurde Karl Fiedler durch den Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Regensburg Nord mit einer Belohnung ausgezeichnet. Im Namen von Polizeivizepräsident Liegl überreichte Polizeihauptkommissar Karl an den mutigen Helfer 100 Euro und bedankte sich für seinen Einsatz bei der Festnahme eines Straftäters.

(FF Bad Abbach, NEM)

22.05.2015 | MTA Zwischenprüfung erfolreich absolviert
Sieben Feuerwehranwärter legten die Zwischenprüfung für die Grundausbildung der Feuerwehr mit Bravour ab. Seit Anfang April absolvierten die sechs Anwärter, sowie eine Anwärterin die neue Modulare Truppausbildung, kurz MTA. Die Teilnehmer wurden nach den Grundsätzen des sog. Basismoduls in folgenden Themen 3ausgebildet:
  • Rechtsgrundlagen und Organisation
  • Brennen und Löschen
  • technischer Hilfsdienst / technische Rettung
  • Fahrzeugkunde
  • Persönliche Schutzausrüstung
  • Gerätekunde
  • Notfallnachsorge bei Einsatzkräften
  • Verhalten im Einsatz und in der Öffentlichkeit
  • Hygiene im Einsatz
  • Verhalten bei Gefahr
  • Löscheinsatz / Löschen - Anwendung im Brandeinsatz
  • Sichern gegen Absturz
  • Fahrzeugtechnik
  • Erste-Hilfe und Rettungstechniken

4Die Qualifikation zum Sprechfunker erhalten die Absolventen nachträglich in einem landkreisinternen Sprechfunk-Lehrgang. Dieses Fachgebiet wurde auch in der Prüfung beachtet und gesondert ausgegliedert.

Fachausbilder aus den Feuerwehren der Großgemeinde unterrichteten in den verschiedenen Themenbereichen und gaben ihr fundiertes Praxiswissen an die frischen Feuerwehrmänner und die Feuerwehrfrau weiter. Die wochenlange Ausbildung und Prüfungsvorbereitung wurde federführend durch den Jugendwart der Ortsteilfeuerwehr Peising, Herrn Wolfgang Ortmann und den Abbacher Jugendwart, Herrn Karl Fiedler geleitet und organisiert. Unter den aufmerksamen Augen von den Kreisbrandmeistern Michael Gruber und Wolfgang Kargl, sowie Inspektor Karl-Heinz Rott, wurde die Zwischenprüfung am vergangegen Freitag in einem theoretischen, sowie praktischen Teil erfolgreich abgelegt und das Basismodul beendet.

Das Lernen endet dennoch nicht. Nun geht es für die Kameradin und die Kameraden in der Praxisphase weiter. Im weiteren Ausbildungs- und Übungsdienst müssen gewisse Themenblöcke vertieft und auch neu angeeignet werden. Dies wird Anhand eines Stundennachweises dokumentiert.

Kontakt | Anschrift

Symbol Haus2
Feuerwehr Markt Bad Abbach
Dr.-Franz-Schmitz-Straße 7
D-93077 Bad Abbach
Symbol Telefon2
Telefon: +49 9405 / 34 34
Telefax: +49 9405 / 94 07 57
Symbol Mail2
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Symbol VB
Ansprechpartner
-Vorbeugender Brandschutz-
1. Kommandant, Hr. Mathias Prasch
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beitrittserklärung

Beitrittserklaerung Pic 2.1
Mitglied werden und die Feuerwehr mit nur 15,00 € pro Jahr unterstützen?

Anklicken, downloaden und elektronisch ausfüllen!

Amazon Smile :)

Smile.Amazon1
Das Spendenprogramm von Amazon.com
Pro Einkauf, erhalten wir 0,5% ihrer Gesamtsumme.
Vielen Dank für die Unterstützung!
2018  Feuerwehr Markt Bad Abbach  globbers joomla templates
Wir, die Freiwillige Feuerwehr Bad Abbach e.V., verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
Weitere Informationen Cookies akzeptieren